Neutrale Projektbegleitung und QS

Neutrale Projektbegleitung und Qualitätssicherung

Jeder kennt die Situation: Ein großes und erfolgskritisches Projekt muss umgesetzt werden, aber gleichzeitig muss das Tagesgeschäft erledigt werden. Derartige Situationen führen oft dazu, dass die Dienstleister durch den Auftraggeber nicht ausreichend gesteuert und kontrolliert werden können. Dadurch entstehen häufig Terminprobleme, qualitative Mängel und im Extremfall wird sogar der Projekterfolg gefährdet.

Daher bietet es sich bei erfolgskritischen Projekten an, durch einen neutralen Partner eine projektbegleitende Qualitätssicherung durchführen zu lassen. Das Fraunhofer IAO kann diese Rolle durch die Erfahrung aus einer Vielzahl von Projekten optimal erfüllen.

Industrieprojekte – Neutrale Projektbegleitung und Qualitätssicherung

Deutsche Flugsicherung

Die Deutsche Flugsicherung wurde bei der Einführung eines Dokumenten-Management-Systems begleitet. Dabei wurde u.a. ein Konzept für einen qualitätsgesicherten Einführungsprozess erarbeitet, die vom Realisierungsdienstleister erstellten Dokumente begutachtet sowie QS-Reviews durchgeführt.

Landeswohlfahrtsverband Württemberg-Hohenzollern

Der Landeswohlfahrtsverband Württemberg-Hohenzollern wurde durch das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO bei der Konzeption, Auswahl und Einführung eines Dokumenten- und Workflow-Management-Systems beraten. Während der Einführungsphase durch den eigentlichen DMS-Dienstleister wurde durch das Fraunhofer IAO eine neutrale Qualitätssicherung durchgeführt sowie das Projektmanagement unterstützt.

Bundesministerium für Gesundheit – Qualitätssicherung Gesundheitskarte

Zielstellung des Projekts bIT4health war es, gemeinsam mit IBM, SAP, Orga und Intercomponentware die Telematik-Rahmenarchitektur für das Deutsche Gesundheitswesen, insbesondere die Rahmenbedingungen für die Einführung der Gesundheitskarte, zu definieren.