Konzept zur Kollaboration von BOS und zivilgesellschaftlichen Akteuren in Schadenlagen

Problem

  • Hohe spontane Hilfsbereitschaft der Zivilbevölkerung in konkreten Schadenlagen
  • Koordination jedoch aufwendig; Kollaboration zwischen BOS und zivilgesellschaftlichen Akteuren herausfordernd
  • Potential der zivilgesell. Akteure wird für die Bewältigung der Schadenlage nicht ausgeschöpft

Lösung

  • Erarbeitung eines Konzeptes mit definierten Rollen, Prozessen und Partnern zur Einbindung von zivilgesellschaftlichen Akteuren in Schadenlagen für verschiedene Szenarien
  • Übertragung von Erfahrungen und Konzepten aus anderen Anwendungsbeispielen

Zielgruppe

  • BOS, „Filterorganisationen“, Hilfsorganisationen, Vereine, Stiftungen, BpB