Resilienz von Städten einschätzen

Problem

  • Stadtspezifisch unterschiedliche organisatorische Schwächen und Ansatzpunkte, um die Resilienz von Städten im Umgang mit Krisensituationen zu verbessern
    (z.B. Stromausfall, Flut, …)
  • Zahlreiche Assessmentansätze mit unzureichendem Detailgrad oder fehlender Maßnahmenorientierung

Lösung

  • Vorgehensweise zum Stakeholder-Dialog über Resilienz  mit städtische Abteilungen, Infrastrukturanbietern und gesellschaftlichen Gruppen einer Stadt
  • Fragenkatalog zu städtischen Handlungsoptionen zur Vermeidung von Risiken, Vorbereitung auf Krisen, Reaktionsmöglichkeiten und Wiederherstellungsstrategie
  • Inhaltliche Ansatzpunkte zur Stärkung der Resilienz von Städten durch Planung, Kommunikation, Moderation Mittelbereitstellung etc.

Zielgruppe

  • städtische Ämter als Initiatoren des Prozeses